Tambourkorps Ehringhausen
logo
Home
Termine
Geschichte
Der Vorstand
Mitgliedschaft
Galerie
Musikprojekt
Links
Kontakt/Impressum

 

Bernhard Haneke und Wilhelm Gerling
zum Ehrentambourmajor ernannt

Neuwahlen und Ehrungen standen im Fokus

 

 

Ehringhausen. Immer am ersten Wochende im Februar findet die Jahreshauptversammlung des Tambourkorps Ehringhausen statt. Der 1. Vorsitzende Thorsten Lünne freute sich am 04.02.2017 im Proberaum der Alten Schule in Ehringhausen über 70 aktive und passive Mitglieder passend zum 30. Geburtstag des Vereins begrüßen konnte. Nach den Jahresberichten und Kassenbericht standen die Neuwahlen im Vordergrund. Das Tambourkorps Ehringhausen wählt Ihren Vorstand in einem zwei Jahresrythmus. In diesem Jahr stand die Wahl des 2. Vorsitzenden, des Geschäftsführers, der stellvertretenden Musikalischen Leitung, der Stabführer und eines Beisitzer zur Wahl. Leon Lauenstein wurde als 2. Vorsitzenden, Denise Grabowski als Geschäftsführerin und Diana Kemper als stellvertretende musikalische Leitung wurden einstimmig wiedergewählt. Nach 30 Jahren standen als Tambourmajor Bernhard Haneke und Wilhelm Gerling als sein Stellvertreter nicht mehr zur Wahl. Für ihre Verdienste für den Verein wurde beide zum Ehrentambourmajor durch die Versammlung ernannt. Als Nachfolger wurde Matthias Pape als 1. Tambourmajor und Dominik Ilse als stellv. Tambourmajor gewählt. Frank Kößmeier wurde zum Beisitzer der Trommeln gewählt.
Nach den Wahlen konnte der 1. Vorsitzende Thorsten Lünne Justin Vogt, Isabell Senger und Philipp Zvanut als neue Mitglieder im Kreis unser Musiker begrüßen. Für 40 jahre aktive Tätigkeit in mehren Musikvereinen konnte der Vorsitzende Thorsten Lünne Reiner Stehrenberg gratulieren. Für 30 Jahre aktive Tätigkeit wurde Gerlinde Fecke, Helmut Fecke, Wilhelm Gerling, Domnik Ilse, Dietmar Kößmeier, Frank Kößmeier, Dietmar Lohl, Jürgen Weßling, Michaela Weßling und Gerd Zvanut geehrt. Seit 25 Jahren ist Thorsten Lünne und seit 20 Jahren ist Denise Grabowski und Diana Kemper aktiv. Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft im Verein wurden Uli Trick, Günther Grabowski und Barbara Lünne durch den Vorsitzenden geehrt. Für 30 Jahre aktive Dirigenten Tätigkeit wurden Bernhard Haneke und Wilhlem Gerling mit der Ehrennadel in Gold mit Diamanten ausgezeichnet. Das letzte Ehrung stand die Ehrung zum "Musiker des Jahres" an. Hier werden für die Proben- und Ausmarschbeteiligungen Punkte vergeben. Für das Jahr 2016 konnten Jürgen Weßling, Patricia Kosfeld und Michaela Weßling geehrt werden.
Zum Schluss der Versammlung stellte der Vorsitzende den Terminkalender für das Jahr 2017 vor. Als erstes steht der Musikalische Abend zusammen mit den Dorfmusikanten und dem MGV Sangeslust am 01.04.2017 im Vordergrund (siehe unten). Neben dem Schützenfesten in Mönninghausen, Overhagen, Ehringhausen, Geseke und Lippstadt-Süd geht es u.v.a. Terminen noch zum Kreisschützenfest ebenfalls 3 Tage nach Overhagen.

 

 
           Unsere neugewählten und geehrten Mitglieder: Gerd Zvanut, Dietmar Kößmeier, Wilhlem Gerling, Günther Grabowski, Helmut Fecke, Uli Trick, Jürgen Weßling, Frank Kößmeier, Denise Grabowski, Domnik Ilse, Matthias Pape, Dietmar Lohl, Gerlinde Fecke, Leon Lauenstein, Barbara Lünne, Diana Kemper, Michaela Weßling, Patrica Kosfeld, Reiner Stehrenberg, Thorsten Lünne v. l. (Bernhard Haneke fehlt)          

weitere Fotos

 

 Musikalischer Abend

 am 01. April 2017

Am 01.04.2017 ist es wieder soweit. Die drei musiktreibenen Vereine, der MGV Sangeslust Ehringhausen, die Ehringhäuser Dorfmusikanten und wir, das Tambourkorps Ehringhauen veranstalten erneut den musikalischen Abend. Veranstalter in diesem Jahr ist das Tambourkorps Ehringhausen.

Wir laden Sie zu unserem Musikalischen Abend ein. Freuen Sie sich auf die musikalischen Darbietungen von:

 

MGV Sangeslust
Ehringhausen

 Ehringhäuser
Dorfmusikanten
 Tambourkorps
Ehringhausen

 

 

 

 

IKEK Förderung

Begegnungsstätte

"Alter Bauhof Ehringhausen"

 

 

Vor ca. 10 Jahren wurde ein Dorfentwicklungskonzept für Ehringhausen erstellt. Bereits diese Konzept deckte den Engpass bezüglich Räumlichkeiten für Vereine, Jugendliche und Senioren zum Austausch und zum einfach Treffen auf. Nach Bekanntwerden des Weggangs des städtischen Bauhofs aus Ehringhausen in die Kernstadt wurden die Planungen auf eine Neunutzung des Bauhofs umgestellt. 

Mit dem integrierten kommunalen Entwicklungskonzept sollen sich sowohl die Kernstadt als auch die großen und kleine Ortsteile von Störmede bis hin zu Ermsinghausen lebens- und liebenswert und natürlich auch Ehringhausen weiterentwickeln. Dabei geht es nicht nur um allgemeine Verschönerungen, sondern um Lösungen zu Fragen der Versorgung, Gesundheit, Verkehr, Sicherheit, Arbeitsplätzen, Leben im Alter, bezahlbaren Wohnraum, Energie, Bildung, Jugend, Internet, Freizeit, Natur, Naherholung, Vereine, Brauchtum und bürgerschaftliches Engagement zu finden.

Auch das Tambourkorps Ehringhausen mit seinen rund 70 aktiven Mitgliedern ist derzeit in der "Alten Schule" in Ehringhausen untergebracht. Hier werden die wöchentlichen Proben und Übungsabende durchgeführt. Für die Anzahl der Mitglieder ist der Raum mitlerweile zu klein. Für das Tambourkorps und die anderen musiktreibenden Vereine in Ehringhausen ist in der Begegnungsstätte "Alter Bauhof Ehringhausen" auch ein Raum geplant, der unseren Anspruchen genugtun würde. Unterstützen Sie die Vereine in Ehringhausen.

Informationen zum aktuellen Stand der Begegnungsstätte "Alter Bauhof Ehringhausen