Tambourkorps Ehringhausen
logo
Home
Termine
Geschichte
Der Vorstand
Mitgliedschaft
Galerie
Musikprojekt
Links
Kontakt/Impressum

 

Frühjahrskonzert
am 15.04.2018
im Jakobussaal der Gaststätte Linde 11

 

Es ist wieder soweit. Schon seit einigen Jahren versanstalten das Tambourkorps Ehringhausen zusammen mit dem MGV Sangeslust Ehringhausen und den Ehringhäuser Dorfmusikanten ein Konzert im Frühjahr eines jeden Jahres. In diesem Jahr ist der MGV Sangeslust der Ausrichter des Frühjahrskonzert am 15.04.2018. Beginn ist 11 Uhr im Jakobussaal der Gaststätte Linde 11. Seien Sie dabei und hören Sie die harmonischen und weltlichen Klänge der drei Musiktreibenden Vereine aus Ehringhausen. Wir wünschen Ihren schon jetzt viel Spaß.

 

          

 

 

 

 

Goldene Nadel für die Dirigentin
Neue Satzung und Geschäftsordnung verabschiedet

 

Ehringhausen. Am 17. Februar trafen sich die aktiven und passiven Mitglieder des Tambourkoprs Ehringhausen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Alten Schule in Ehringhausen. Neben des Jahresberichten stand in diesem Jahr eine überarbeitete Satzung und Einführung einer Geschäftsordnung zur Diskussion. Die neue Satzung sowie die neue Geschäftsordnung wurden von der Versammlung genehmigt und der Vorstand wurde zur Weitergabe an das Vereinsregister beauftragt.

Aber nicht nur der Nachwuchs, sondern auch die alten Hasen standen in der Jahreshauptversammlung des Tambourkorps Ehringhausen im Mittelpunkt. So ehrte der Vorsitzende Thorsten Lünne in der Alten Schule Nicole Wieneke für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft. Seit zehn Jahren im Tambourkorps aktiv dabei sind Horst Goretzki, Laura Schumacher, Lisa-Marie Schneider, Clarissa Kosfeld, Teresa Gerling, Marcel Kößmeier, Malin Bergander, Nils Lünne, Felix Fecke, Felix Stanlein, Patrick Stehrenberg und Jan Fecke. Der Vorsitzende überreichte ihnen allen die bronzene Ehrennadel des Volksmusikerbundes Nordrhein-Westfalen.

Über die goldene Dirigentennadel freute sich Michaela Weßling für ihre 20-jährige Dirigententätigkeit. Applaus gab es von den versammelten Musikerinnen und Musikern auch für die Musiker des Jahres Patricia Kosfeld, Michaela Weßling, Jürgen Weßling und Eva-Maria Brinkmann.

Auch ein herzliches Willkommen hatte der Vorsitzende für einige Musiker parat: „Viel Spaß in unseren gut gelaunten Reihen“, wünschte er den Neumitgliedern Nadine Asseburg, Nicole Bergander, Manuela Pape, Hagen Wilhem Gundelach, Thomas Lanhenke, Leonie Oel, Lareen Wieneke, Pia Gerke, Julian Ilse und Josef Schäfermeier.

 

Quelle: Geseker Zeitung / Der Patriot

hinten: Patrick Stehrenberg, Felix Stanlein, Nils Lünne, Jürgen Weßling, Manuela Pape, Nadine Assburg, Marcel  Kößmeier
vorne: Thorsten Lünne (Vorsitzender), Horst Goretzki, Josef Schäfermeier, Nicole Wieneke, Laura Schumacher,
Claissa Koßfeld, Michaela Weßling, Teresa Gerling und Patricia Kosfeld

 

 

Vor ca. 10 Jahren wurde ein Dorfentwicklungskonzept für Ehringhausen erstellt. Bereits dieses Konzept deckte den Engpass bezüglich Räumlichkeiten für Vereine, Jugendliche und Senioren zum Austausch und zum einfach Treffen auf. Nach Bekanntwerden des Weggangs des städtischen Bauhofs aus Ehringhausen in die Kernstadt wurden die Planungen auf eine Neunutzung des Gelände Alter Bauhof umgestellt. 

Mit dem integrierten kommunalen Entwicklungskonzept (IKEK) sollen sich sowohl die Kernstadt als auch die großen und kleine Ortsteile von Störmede bis hin zu Ermsinghausen lebens- und liebenswert und natürlich auch Ehringhausen weiterentwickeln. Dabei geht es nicht nur um allgemeine Verschönerungen, sondern um Lösungen zu Fragen der Versorgung, Gesundheit, Verkehr, Sicherheit, Arbeitsplätzen, Leben im Alter, bezahlbaren Wohnraum, Energie, Bildung, Jugend, Internet, Freizeit, Natur, Naherholung, Vereine, Brauchtum und bürgerschaftliches Engagement zu finden.

Auch das Tambourkorps Ehringhausen mit seinen rund 70 aktiven Mitgliedern ist derzeit in der "Alten Schule" in Ehringhausen untergebracht. Hier werden die wöchentlichen Proben und Übungsabende durchgeführt. Für die Anzahl der Mitglieder ist der Raum mitlerweile zu klein. Für das Tambourkorps und die anderen musiktreibenden Vereine in Ehringhausen ist in der Dorf-Z.I.E.G.E" auch ein Raum geplant, der unseren Anspruchen genugtun würde. Unterstützen Sie die Vereine in Ehringhausen, unterstürzen Sie das Dorf Ehringhausen, unterstützen Sie die Dorf-Z.I.E.G.E mit Ihrer Mitgliedsschaft im Trägerverein.

Informationen zum aktuellen Stand des Dorfgegegnungszentrum Dorf-Z.I.E.G.E.hringhausen